Leinöl – gut für Deine Gesundheit und Deine Zellen!

Hast Du schonmal Leinöl probiert? Leinöl ist eine der besten Quellen, um den Körper mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren zu versorgen. Gut für Deine Gesundheit, denn die enthaltene Alpha-Linolensäure wirkt entzündungshemmend, erweitert die Blutgefäße und fördert die Blutgerinnung – das ist also durchaus sinnvoll, um einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall vorzubeugen. 

Aber auch für Seele und Geist soll sich Leinöl positiv auswirken: da es bei einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren tatsächlich zu Beeinträchtigungen des Denkvermögens kommen kann, wirkt sich eine optimale Versorgung durch das Leinöl wieder positiv auf die Konzentrationsfähigkeit aus. Die enthaltenen Antioxidantien sorgen zudem noch für einen Anti-Aging-Effekt und schützen Deine Zellen vor freien Radikalen.

Ein weiterer sehr positiver Effekt besteht darin, dass Leinöl die Sauerstoffaufnahme im Körper verbessert, und somit auch die Fettverbrennung begünstigt. Wenn nun noch Deine Ernährung bewusst und mit nur wenig Zucker sowie moderaten mehrkettigen Kohlenhydraten eingestellt ist, dann wirkt Leinöl wie ein Hochofen: die Fettverbrennung wird immens angeregt.

Du solltest aber darauf achten, möglichst hochwertiges Öl auf dem Wochenmarkt oder im Bioladen zu kaufen. Der Qualitätsunterschied zu Discounterprodukten ist mitunter riesig – und das schmeckt man auch! Außerdem ist es wichtig, das Öl kühl und dunkel zu lagern. Es sollte innerhalb weniger Wochen nach Öffnen verbraucht werden.

Verzehren kannst Du das Leinöl entweder pur (3 Esslöffel täglich sollten nicht überschritten werden), oder in Kombination mit kalten Speisen (Salate, Quark, Smoothies). In keinem Fall das Öl erhitzen, da sonst die wichtigen Inhaltsstoffe zerstört werden.

close
>